NEU: 三七粉 Notoginseng-Pulver

Die Notoginseng-wurzel stammt von der Pflanze Panax notoginseng (BURK.) F.H. CHEN. Diese Pflanze ist nah verwandt mit Ginseng (Panax ginseng C. A. MEY.) und in der Provinz Yunnan Südwestchinas beheimatet. Die getrockneten Wurzeln werden in der TCM häufig verwendet gegen Stasen des Xue und Blutungen, gegen Schwellungen und Schmerzen. In Kriegszeiten waren die Wurzeln so teuer wie Gold, da ihnen Wundereffekte gegen Schussverletzungen und äußere Blutungen zugeschrieben wurden. 

Heute wird Notoginseng-Pulver in Asien als ein Nahrungsergänzungsmittel verzehrt. Gesundheitseffekte sind z. B. Meridiane durchgängig machend, Durchbluten fördernd, Blutgefäße elastisch haltend, Blutdruck und Blutfettwerte absenkend.

Moderne Forschungen zeigen, dass Notoginseng folgende Effekte besitzt: Entzündung hemmend, von Blutstau bedingte Schlaganfälle entgegentretend, Herzmuskel behütend, Immunsystem stärkend und Alterungsprozess verzögernd. [1][2][3]

Anwendung

Notoginseng-Pulver kann als Aufguss mit warmem Wasser am besten vor der Mahlzeit eingenommen werden, am Tag nicht mehr als dreimal (1,5 – 3 g pro Anwendung). In der Schwangerschaft und während der Erkältungszeit bitte nicht verwenden.  Die Einnahme von Notoginseng-Pulver kann Durst verursachen, deshalb ist sie direkt vor dem Schlafen ungünstig.

  1. Chan, Y. S., Wong, J. H., & Ng, T. B. (2019). Bioactive Proteins in Panax notoginseng Roots and Other Panax Species. Current Protein and Peptide Science, 20(3), 231-239.
  2. Yang Juan et al., Research Progress of Chemical Composition and Pharmacological Actions of Panax notoginseng, 世界科学技术—中医药现代化专题讨论: 中药三七研究, doi:10.11842/wst.2017.10.009
  3. Zhang, E., Gao, B., Yang, L., Wu, X., & Wang, Z. (2016). Notoginsenoside Ft1 promotes fibroblast proliferation via PI3K/Akt/mTOR signaling pathway and benefits wound healing in genetically diabetic mice. Journal of Pharmacology and Experimental Therapeutics, 356(2), 324-332.